Day of the Tentacle

Doch keine Tentakeln in 3D

Disney kauft LucasFilm. Eine Meldung, die für großes Aufsehen sorgte. Ich erinnere mich noch an die ganzen Bilder, die Star Wars und Disney zusammen karikierten. Dann der nächste Aufschrei, als LucasArts, das Videospielentwicklerstudio von LucasFilm geschlossen wurde, alle Lizenzen wurden vergeben. Alle? Nun, anscheinend nicht ganz alle. Neue Star Wars-Spiele sind zwar im Entstehen, die wunderbaren Point & Click-Adventures bleiben aber anscheinend auf der Strecke.

Monkey Island war eins meiner ersten PC-Spiele und auf jeden Fall mein erstes Point & Click-Adventure. Danach folgte die Indiana Jones Reihe und dann Day of the Tentacle. Alles Spiele, die von wunderbarer Pixel-Optik bis hin zu 3D-Ansichten kamen – zumindest im Falle von Monkey Island. Indiana Jones und DOTT haben es nicht zur 3D-Version geschafft und werden es wohl auch nie. Die neuste Meldung zu LucasArts, die die Tage die Runde machte, machte dies noch einmal deutlich und rief zumindest mir die volle Tragweite der Schließung des Entwicklerstudios ins Gedächtnis.

Es gibt eine 3D-Version von DOTT. Allerdings wird diese niemals das Licht der Welt erblicken, sondern eingestampft – eine zu etwa 80% fertige Version, die von Fans sehnsüchtig erwartet wird, wird einfach eingestampft. Allerdings nicht nur wegen Disney. Die Entwickler arbeiteten schon vor der Übernahme daran, haben aber von oben nie grünes Licht bekommen, so gesehen war es also eher ein Hobby als ein noch inoffizielles Projekt.

Dieses Einstampfen bedeutet allerdings noch mehr: Es scheint, als würde Disney nicht auf Point & Click-Adventures setzen. Aus dem Hause LucasArts wird es deswegen wohl nichts Neues in dieser Richtung mehr geben. Schade, ich habe sie geliebt – und ich finde immer noch, dass jeder irgendwann mal Beleidigungsfechten lernen muss. Oder einen Hamster einfrieren, um ihn dann in der Zukunft in der Mikrowelle aufzutauen und im Trockner zu trocknen (selbstverständlich mit der Mitteilung, dass man das nicht nachmachen soll und bei den Dreharbeiten keine Tiere zu Schaden gekommen sind).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.